Kategorien
Weitere

Gar nicht so nichtig. Zwischenräume in visuellen Zeugnissen und ihre soziokulturellen Dimensionen

„Erst wenns fehlt, fällts auf“ – unter diesem Motto weisen die DRK-Blutspendedienste seit 2018 durch das Weglassen der Zeichen A, B und 0 auf Plakaten unter dem #missingtype darauf hin, dass es an Blutspenden fehlt. Die entstehenden Lücken in Worten und Sätzen werden dabei zu Leerstellen, die in der Betrachtung stören und irritieren und eben […]

Kategorien
Weitere

Anti-Kapitalismus! – Aber wie? Eine Einführung in die Kapitalismuskritik

Unzählige kritikwürdige gesellschaftliche Zustände sind den meisten Menschen sehr gut bekannt: Sei es, dass weltweit täglich tausende Menschen verhungern; dass auch in Deutschland Menschen von der Lebensmittelabgabe durch Tafeln abhängig sind oder dass psychische und chronische körperliche Erkrankungen durch Arbeitsbelastung zur Tagesordnung gehören. Auch Schlagworte zur nachhaltigen Schädigung der natürlichen Umwelt kennt fast jede*r: Klimawandel, […]

Kategorien
Weitere

Interdisziplinäres Tutorium zur ethnografischen Internetforschung

Soziale Medien sind für studentische Forschung verschiedener Disziplinen relevant. Jeden Tag treffen wir im Internet auf faszinierende, bizarre und banale Phänomene, die sich nicht von selbst erklären. Es ist einfach, sich über TikTok-Stars, Dating-Coaches oder Produktivitätsfanatiker:innen auf gängigen Plattformen wahlweise zu amüsieren oder aufzuregen. Komplexer ist es, sie als Ausdruck gegenwärtiger Alltagskultur zu verstehen und […]

Kategorien
FB 09

Kunst und Klasse – Wem gehört die Kunst?

Es bleibt ein altbewährtes Vorurteil, dass sich die bildende Kunst nur einem elitären Publikum erschließt. Und doch ist daran auch etwas Wahres. Kunstwerke werden in Auktionshäusern in millionenfachen Beträgen verhandelt, die Museen scheinen immer noch nur dem Bildungsbürgertum zugänglich zu sein, und das Verständnis von Kunst, und seinem gesellschaftlichen Mehrwert bleibt den meisten verschlossen. Anhand […]

Kategorien
FB 08

Foucault und Adorno im Dialog

„Vielleicht wäre ich“, bemerkte Michel Foucault, „wenn ich die Philosophen dieser Schule [Frankfurter Schule] in meiner Jugend kennengelernt hätte, von ihnen so begeistert gewesen, daß ich nichts weiter hätte tun können, als sie zu kommentieren.“ Auch wegen dieses überaus wohlwollenden Kommentars mag es erstaunen, dass im universitären Umfeld häufig eine Logik des Entweder-Oder zu gelten […]

Kategorien
FB 08

Robert B. Brandom: A Spirit of Trust

Das autonome Tutorium soll sich mit Robert Brandoms neustem Werk „A Spirit of Trust“, einer Neuauslegung der Phänomenologie des Geistes von Hegel, beschäftigen. Die Gruppe wird gemeinsam Schritt für Schritt den Aufbau und Inhalt des Werkes nachvollziehen um hegelianische Denkbewegungen kennenzulernen. Durch die Lektüre sollen mehrere Ziele erreicht werden: Zum einen die Entwicklung eines systematischen […]

Kategorien
FB 08

Feministische Utopien

Feministische Utopien sind Grenzentwürfe. Sich wandern zwischen den Sphären und verbinden Entitäten, die in der patriarchal-bürgerlichen Gesellschaft getrennt bleiben. Sie sind Hybride aus Literatur, Philosophie, Ästhetik, politischer Theorie. Sie überspannen Abgründe und entziehen sich Definierungsversuchen. Vor allem aber sind in allen Standard-Werken zu Utopie ausgespart. Während die ersten (proto-feministischen) Utopien von Frauen ins später Mittelalter […]

Kategorien
FB 08

Moderne Bilder oder bilderlose Moderne? Zur Entwicklung des Bildbegriffs der frühen Kritischen Theorie

Unsere Kultursphäre beherbergt so viele Bilder wie niemals zuvor. Was sich mit der Erfindung der Photographie bereits seit über einem Jahrhundert anbahnte, ist spätestens mit dem Internet manifest geworden: die kulturelle Dominanz des Bildes. Diese (banale) Beobachtung ist der Anlass des Tutoriums, sich mit dem Bildbegriff von Benjamin und Adorno zu beschäftigen. Anhand verschiedener Textauszüge […]

Kategorien
FB 08

Ökonomie und Gabe im späten Denken Jacques Derridas

Das Tutorium führt entlang des Motivs des Anökonomischen in das späte Denken Jacques Derridas ein. Die zentrale Frage lautet dabei: Wie kann die Möglichkeit eines Anökonomischen, d. h. eines der tauschförmigen Ökonomie radikal Heterogenen gedacht werden? Zur Bearbeitung dieser Frage soll erstens ein grundlegendes Verständnis von Derridas Begriff symbolischer Ökonomie gewonnen werden. Dieses ermöglicht es […]

Kategorien
FB 05

Mind&Body- Selbstheilung durch Vorstellungskraft

Welchen Einfluss können wir mit unserer Psyche auf Vorgänge in unserem Körper nehmen? Dieser Frage wollen wir auf den Grund gehen und uns dabei verschiedene Ansätze, wie die ‚psychogene Heilung“, verschiedene Methoden, wie Schmerztherapie, Hypnose oder Meditation und ihre möglichen Einsatzgebiete, wie den Hormonhaushalt oder das Immunsystem unter die Lupe nehmen. Viele Meinungen, viele Mythen, […]